Wie schon zuvor in diesem Studienführer erwähnt wurde, ist England ein Land, in dem viele Studenten zur Uni gehen möchten, das liegt zum einen an der Geschichte und Kultur des Landes und zum anderen an der hervorragenden Ausbildung, die man dort bekommt. Die englischen Universitäten zählen zu den besten der Welt und sind dafür bekannt, Absolventen hervorzubringen, die unabhängig, kritisch und kreativ denken können.

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, warum man gerade in England studieren sollte und es lohnt sich außerdem, einen genaueren Blick auf das Studienfach zu werfen, welches man studieren möchte. Es gibt viele Fächer, in denen England in Sachen Ausbildung wirklich hervorsticht und als ein Teil dieses Studienführers wollen wir einige dieser Kurse näher betrachten.

Wirtschaft

London ist eines der größten Wirtschaftszentren der Welt und die Wirtschaftskurse des gesamten Landes scheinen davon zu profitieren, denn eines der wichtigsten Fächer, in denen England hervorsticht ist Wirtschaft. Wirtschaftsabschlüsse können in den folgenden Bereichen erlangt werden:

  •     Betriebswirtschaftslehre
  •     Rechnungswesen
  •     Volkswirtschaft
  •     Gesundheitsmanagement
  •     Algemeine BWL
  •     Management kleiner Betriebe
  •     Werbung
  •     Marketing
  •     Personalführung
  •     Informationstechnologie
  •     Internationale Wirtschaft
  •     Grundbesitz

Die MBA Programme in England und ganz besonders diejenigen an Universitäten in und um London sind unglaublich umkämpft und es ist sehr schwierig, dort hineinzukommen. Die größte Zahl an undergraduate Studenten sind ebenfalls in Wirtschaftskursen eingeschrieben, was ebenfalls zeigt, wie wichtig dieser Bereich für das Land ist und wie anerkannt die Kurse sind. Beinahe 20.000 Aboslventen eines Wirtschaftsabschlusses pro Jahr erhalten innerhalb von sechs Monaten nach dem Abschluss eine Arbeitsstelle oder führen ihr Studium fort. Diese hohen Erfolgsquoten und die unglaubliche Erfahrung, die man als Wirtschaftsstudent in England sammeln kann, machen das Land zu einem der beliebtesten, für Studenten, die ein Wirtschaftsstudium in Betracht ziehen.

Medizin

Wer vorhat einmal Arzt zu werden, sollte sich ebenfalls überlegen, in England zu studieren. England besitzt sehr viele Universitäten, die tolle Studienprogramme und Abschlüsse anbieten. Es gibt unzählige Krankenhäuser im Land, welche nach Studienabgänger in diesen Fächern und mit diesen Abschlüssen suchen und es gibt immer Jobangebote beim National Health Service. Es kann sogar gesagt werden, dass das staatliche Gesundheitssystem also der NHS eine wichtige Rolle für den Erfolg englischer Ärzte gespielt hat. Beinahe 90% der Absolventen mit Abschluss in Medizin arbeiten in England. Hier eine Auswahl der Programme, die es in England gibt:

  •     Krankenpflege
  •     Onkologie
  •     Geburtshilfe und Gynäkologie
  •     Allgemeinmedizin
  •     Psychologie
  •     Chiropraktik
  •     Physiotherapie
  •     Audiologie
  •     Arzthelfer
  •     Augenheilkunde, Ophthalmologie
  •     Weitere medizinische Bereiche

Neben den traditionellen medizinischen Bereichen ist auch Zahnmedizin und Kieferorthopädie ein wichtiges Feld, das man in England sehr gut studieren kann. Auch hier sind die Aussichten ähnlich wie in anderen medizinischen Bereichen (99% bekommen einen Job oder eine weiterführende Ausbildung innerhalb von sechs Monaten und über 90% bleiben in England). Wer also Krankenpfleger, Arzt, Krankenhaussekretär, Zahnarzt oder irgendetwas anderes in Zusammenhang mit Medizin werden möchte, für den ist England das perfekt Land für das Studium.

Lehramtsstudiengänge

Es gibt einige Länder, die gute Lehramtsstudiengänge haben und dann gibt es andere Länder, die in diesem Bereich wirklich herausragen. Das gesamte Vereinte Königreich zählt zur zweiten Kategorie, doch am meisten tut sich England im Bereich der Lehramt Studiengänge hervor. England ist bekannt für seine ausgezeichneten Grundschul- und weiterführende Ausbildungsprogramme und das kommt vor allem daher, dass die Lehramtsstudiengänge sehr gut organisiert und strukturiert sind. Die von der Regierung festgelegten Standards für die universitäre Lehramtsausbildung sind sehr hoch und wer diese Standards nicht erfüllt, wird keine Lehrerlaubnis bekommen. Zusätzlich dazu kommen noch die Fakten: wer in England die Ausbildung zum Lehrer absolviert findet innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Abschluss einen Job innerhalb des Vereinten Königreichs oder einen Platz für einen postgraduate Studiengang (über 85%):

Tierheilkunde

Tiermedizin ist ein weiteres Feld, in dem englische Universitäten brillieren. Das mag für manche Leute auf den ersten Blick seltsam wirken, denn die meisten Menschen verbinden England mit London und vermuten ein sehr städtisches Land, doch das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Der größte Teil Englands besteht aus Moorlandschaften und Flachland, was Tierheilkunde zu einem unglaublich wichtigen Fach macht, denn es gibt hier sehr viele große Farmen. Ein großer Teil der englischen Industrie beruht auf Landwirtschaft und Tierhaltung und Tiermediziner werden gebraucht, um die Industrie zu unterstützen, indem sie sich um die Herden kümmern. Das bedeutet auch, dass die Tiermediziner die bestmögliche Ausbildung benötigen. Die englischen Universitäten haben einen sehr hohen Standard was Tierheilkunde angeht und diese müssen schon bei Eintritt ins Studienprogramm erfüllt werden, außerdem besteht ein großer Teil der intensiven Programme aus praktischer Feldarbeit. Die meisten der Absolventen in Tierheilkunde setzen ihre akademische Ausbildung fort oder beginnen schon kurz nach dem Abschluss mit der Arbeit.

Recht

Recht ist ein weiterer wichtiger Bereich, den man erwähnen sollte, wenn man die erstklassige Ausbildung in England bespricht. England hat eine Vielzahl an erstklassigen Rechtstudiengängen, diese reichen von undergraduate Programmen bis hin zu postgraduate Abschlüssen. Viele Studenten entscheiden sich dafür nach England zu gehen, um Jura zu studieren, da man dort sehr viel weniger Zeit braucht, bis man den Abschluss hat, als das in anderen Ländern wie zum Beispiel Amerika der Fall ist. In manchen Ländern benötigt man fast zehn Jahre, bis man den Abschluss in Jura erreicht hat und das, obwohl man vom undergraduate Programm direkt zum PhD (oder anderen höheren Abschlüssen deren Bezeichnung je nach Land unterschiedlich ist) gegangen ist. In England sind die Kurse zwar um einiges intensiver, jedoch kann man den Abschluss in etwa der Hälfte der Zeit (in fünf bis sieben Jahren) erhalten. Zusätzlich bekommen auch Absolventen im Bereich Recht innerhalb von sechs Monaten nach dem Abschluss einen Job. Alles in allem ist England der ideale Ort für Studenten, die sich in der Jura Ausbildung befinden (undergraduate oder postgraduate).

Die Universitäten in England, welche die oben genannten Kurse anbieten, garantieren ihren Studenten, die bestmögliche Ausbildung zu erhalten und so können diese in ihrem Fachbereich herausragen und Erfolg haben. Wer überlegt, eines dieser Programme zu wählen, für den ist England eine hervorragende Option, die man unbedingt abwägen sollte, um dort eine akademische Ausbildung zu erhalten. Es gibt noch weitere Programme, in denen englische Universitäten sehr gut sind, diese werden ebenfalls in diesem Studienführer besprochen.

Join 22,141 other students interested in studying in England and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in England, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.