Wer in London oder einem anderen Teil Englands nach einer Wohnung sucht, wird dabei bestimmt einige Sorgen und Schwierigkeiten haben. England scheint so weit weg und man weiß nicht so genau, wie man am besten vorgehen kann, wenn man sich nicht einmal im selben Land befindet. Die gute Nachricht ist: die Zweifel und Ängste sind völlig normal! In ein fremdes Land zu ziehen ist schon an sich eine nervenaufreibende Sache und wenn man sich dann noch aus der Ferne um eine Wohnung kümmern muss… Wie findet man also die passende Wohnung in England? Wer früh mit der Suche anfängt und eine Vorstellung davon hat, was er sucht, wird es gar nicht mehr so schlimm finden.

Einige Studenten entscheiden sich, mit der Wohnungssuche zu warten, bis sie in England sind – doch das ist nicht unbedingt immer die beste Lösung, besonders dann, wenn zwischen der Ankunft in England und dem Vorlesungsbeginn nicht viel Zeit liegt. Dies kann zu sehr viel Stress führen und auch zu einigen weiteren Kosten, die man nicht bezahlen kann und möchte. Die erste Regel, die empfehlenswert ist, ist daher Stress zu vermeiden; man sollte besser schon alles geregelt haben, wenn man aus dem Flugzeug tritt.

Bevor man nun also damit anfängt, sich auf die Suche zu machen, sollte man zunächst ganz klar definieren, was man eigentlich möchte. Es kann hinterher immer noch vorkommen, dass man diese Anfangsvorstellungen ändert, doch es wird die Suche sehr viel einfacher machen, wenn man schon eine gewisse Vorstellung hat, nach was man sucht.

Kosten

Die Kosten sind der wichtigste Punkt, den man bei der Wohnungssuche beachten muss. Wer finanzielle Unterstützung bekommt, bekommt vielleicht auch einen Teil der Wohnungskosten gezahlt, doch man muss sich dennoch über sein Budget im Klaren sein. Wer als Student mit Arbeitserlaubnis und geringem Einkommen nach England kommt, kann eventuell auch einige Unterstützung des Landes in Anspruch nehmen, gerade dann, wenn man das gesamte Studium in England verbringt. Zuerst sollte man also herausfinden, welche Unterstützungen man bekommen kann und wie viel das ausmachen würde. Die finanzielle Hilfe, die man bekommt (von universitären oder staatlichen Programmen) hängt oft auch vom eigenen Einkommen, der Wohnungsart und der monatlichen oder wöchentlichen Miete ab. Man sollte zudem beachten, wie viele zusätzliche Kosten für Strom o.ä. man für die jeweilige Wohnung zahlen muss (wer Glück hat, hat diese Kosten schon in der Miete enthalten). Die durchschnittliche Miete in England liegt bei etwa £ 737 (872€); man kann auch günstigere Zimmer finden, wenn es zum Beispiel nur ein Zimmer oder ist. Man sollte sich auf jeden Fall zuallererst ein Budget setzten, bevor man sich mit einem Makler oder Vermieter unterhält. Wer weiß, wie viel er bereit ist zu zahlen, kommt nicht in die unangenehme Situation, eine tolle Wohnung zu finden, die jedoch unbezahlbar ist.

Lage

Die Lage ist unglaublich wichtig. Einige Studenten erhoffen sich günstige Mietkosten, wenn sie außerhalb der Stadt wohnen doch oft entstehen dann höhere Kosten aufgrund der Transportwege, die man zurücklegen und zahlen muss, um in die Stadt zu kommen. Man sollte sich also in der näheren Umgebung der Universität oder Arbeitsstelle nach einer Wohnung umschauen, denn das wird einem auf lange Sicht das Leben leichter machen. Welche nützlichen Orte befinden sich in der Nähe? Wo liegt der nächste Waschsalon? Wo ist der nahegelegenste Supermarkt? Auch solche Fragen sollte man sich bei der Wahl der Wohnungslage stellen. Man sollte sich auf ein paar Blöcke oder Gebiete beschränken und dort mit der Suche beginnen.

Einrichtung

Möblierte Zimmer sind perfekt für Studenten im Auslandsaufenthalt, da man sich keine Gedanken darum machen muss, wie man an Möbel kommt und sie am Ende des Aufenthaltes wieder verkaufen kann. Der Preisunterschied zwischen möblierten und unmöblierten Zimmern ist oft nicht sehr hoch und die meisten Vermieter sind bemüht, die Zimmer schön einzurichten. Wer kein möbliertes Zimmer gefunden hat, sollte die Webseite Gumtree ausprobieren; das ist ein online Tausch- und Verkaufsportal. Wer lieber ein möbliertes Zimmer haben möchte, sollte dem Vermittler oder Vermieter das klar sagen; dann wird von Anfang an nur nach möblierten Zimmern gesucht.

Sonstiges

Was ist außerdem wichtig? Das Aussehen der Wohnung ist natürlich ein wichtiger Punkt. Wie lang ist die Vertragslaufzeit? Wie hoch ist die Kaution, die hinterlegt werden muss? Sind Haustiere erlaubt? Auf welchem Stockwerk befindet sich die Wohnung? Was auch immer man ansonsten für Vorlieben hat, man sollte sich darüber im Klaren sein, was man möchte bevor man anfängt zu suchen. Man sollte sich außerdem alles aufschreiben, so dass man eine Checkliste hat, die man abarbeiten kann.

Wer nun genau weiß, nach was er sucht, muss nun noch wissen, wo er suchen soll. Die gute Nachricht ist, dass viele Universitäten ihren Studenten dabei helfen, eine Wohnung zu finden oder sogar Studentenwohnheime auf dem Campus anbieten. Einige wenige Universitäten garantieren einem als internationaler Student sogar einen Platz im Wohnheim für das erste Jahr. Die meisten Universitäten bieten außerdem eine Liste von Personen und Agenturen, die einem bei der Suche nach einer Wohnung in Campusnähe helfen können, falls es keine Möglichkeit gibt, auf dem Campus zu leben. Die erste Möglichkeit ist also den Kontakt zur Universität zu suchen, am besten direkt beim Akademischen Auslandamt nachfragen, was empfohlen wird.

Falls das jedoch nicht der Fall ist oder man die Studentenwohnheime der Universität nicht mag, gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten eine Wohnung zu finden. Ein guter Start ist dabei oft das Internet. Manchmal kann es sein, dass die Angebote nicht ganz aktuell sind, doch auf jeden Fall sollte man dort mit der Suche beginnen. Eine interessante Internetseite ist Zoopla. Zoopla ist eine Seite, auf der man die bevorzugte Lage eingeben kann und dann Angebote bekommt. Eine weitere Seite ist Find a Flat, im Grunde funktioniert sie nach demselben Prinzip wie Zoopla.

Man kann natürlich auch über Google (oder jede weitere Suchmaschine) nach “real estate agencies” in der jeweilige Stadt oder Region suchen. Diese Agenturen können einem Kontaktinformationen weiterleiten und einem einen ersten Überblick über die Preislage geben. Wer in einer großen Stadt wie zum Beispiel London wohnen möchte, sollte auf jeden Fall so vorgehen. Die meisten Vermieter in den großen Städten arbeiten mit solchen Agenturen zusammen und so kann man schnell und unkompliziert viele Wohnungen anschauen. Man kann sich dann aus verschiedenen Angeboten einige Wohnungen aussuchen  und diese zusammen mit dem Makler besichtigen. Viele Studenten, die nach England kommen, bevorzugen kleine, lokale Agenturen anstatt der großen nationalen.

Wichtiger Hinweis

Achte auf jeden Fall darauf, den Mietpreis genau anzuschauen und nachzuprüfen. Auf den ersten Blick hört sich vieles nicht schlecht an, doch einige Mietpreise in England werden pro Woche angegeben. Also Vorsicht! Ist der Preis pro Woche angegeben, multipliziere es mit vier, um auch den Preis pro Monat vergleichen zu können. Wer sich direkt mit Maklern oder Vermietern unterhält, kann natürlich gezielt nach Wochen- oder Monatspreisen fragen, doch Zooplia hat beides in den Auflistungen.

Und dann ist es endlich so weit, die Wohnungen anzuschauen. Man wird suchen und suchen und es kann einige Monate dauern, um ein gutes Apartment zu finden und daher sollte man damit unbedingt schon vor der Abreise nach England beginnen. Man sollte sich auch nicht unbedingt mit einer Notlösung zufrieden geben; bei einigen Apartments hat es gute Gründe, warum sie noch immer nicht vermietet sind. Man sollte sich die Zeit nehmen und so am Ende wirklich die Wohnung zu finden, die allen Ansprüchen gerecht wird. Es kann sein, dass man nicht die Möglichkeit hat, die Wohnung vor Ort anzuschauen, sondern auf Bilder angewiesen ist. Hier spielt das Internet eine große Rolle; für einige Wohnungen gibt es virtuelle Führungen, die extra für solche Situationen gemacht wurden.

Und dann sollte man sein Angebot machen. Anders als in vielen anderen Ländern, sind die Konditionen in England nicht statisch. Es ist eher als würde man ein Haus kaufen, alles kann verhandelt werden, zum Beispiel Miete, Haustierverbote, Möblierung und so weiter. Man sollte jedoch vorsichtig sein, denn wenn man zu viel verlangt, kann es sein, dass jemand anderes die Wohnung bekommt.

Im Großen und Ganzen ist die Wohnungssuche in England nicht viel anders als in allen anderen Ländern auch, die einzige Herausforderung ist, dass man so weit weg ist. Man sollte sich mit der Suche Zeit lassen und Verbindungen aufbauen, dann sollte es kein Problem sein, eine gute Unterkunft in England zu finden.

Join 22,141 other students interested in studying in England and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in England, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.